Arboretums-Park - Angers (49) - Maine-et-Loire - Pays-de-la-Loire - Frankreich

Arboretums-Park Angers - Maine-et-Loire (49) - Pays-de-la-Loire - Frankreich

Zwischen 1863 und 1918 von Gaston Allard gepflanzt ist der "parc de l'arboretum " eine sieben Hektar große Anlage, in der sich seltene und verschiedene und seltene Arten in thamtischen Lebensräumen niedergelassen haben. Heutzutage umfasst er ungefähr 1 500 Arten von Eichen, Nadelhölzern, kleinen Zierbäumen sowie eine Sammlung von ca. 600 verschiedenen Hortensien. Im Jahr 2000 entschied man, diese seit Jahrzehnten verschwundenen, zentral liegenden Gärten zu rekonstruieren und zugunsten der angeviner Hobby-Botaniker mit an städtische Milieus angepasste Pflanzen zu ergänzen. Der Park wurde somit um drei neue Gärten erweitert (der vierte wird im Jahr 2008 folgen), die eine Palette von 15 000 Pflanzen beinhalten. Eine bezaubernde Insel des Friedens, auf der man in eine Fülle von Düften, Formen und Farbgefügen eintauchen kann. Kurz gesagt, ein Ort, der eine Seele besitzt. Außerdem biete der Park eine sehr schöne Kollektion zeitgenössischer Bronzestatuen des Bildhauers François Cacheux.

  • Öffnungszeiten 2018 :
    Für den "parc de l'arboretum" : Freier Eintritt, vom 16. September bis 30. April täglich zwischen 8 und 19 Uhr und vom 1. Mai bis 15. September zwischen 7.30 Uhr und 20 Uhr.
    Für die Arboretumsgärten ("jardin des ombrages", "jardin des essais" und "jardin des 5 sens") ist der Eingang neben den Wassergräben, Einlass ab 14 .00 Uhr bis zur Schließung des Parks, (Montags, Dienstags, Donnerstags und Freitags ganz jährlich und am Wochenende ganztägig geöffnet in der Zeit von März bis November).
    Für die Privatsammlungen (Nadelhölzer, Fruticetum, Blätter, Hortensien- Sammlung) : Gruppenführung auf Anfrage bei der Direktion Parks und Gärten.
  • Anfahrt :
    GPS (Lat x Long) : 47.451621000, -0.544863000